041 531 35 35

newskw38 swissmacroenergy 1

Füllbestand der Heizöltanks nach wie vor unterdurchschnittlich tief

Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen seine Heizöltanks für den kommenden Winter zu füllen? Nach wie vor ist der Füllstand der Schweizer Tanks unterdurchschnittlich tief. Wer zu lange wartet, könnte bitter bestraft werden.

Natürlich können auch wir nur Vermutungen anstellen und keine Garantien abgeben. Wir wollen Ihnen aber helfen, die Ausgangslage möglichst breitgefächert analysieren zu können, damit ein Kaufentscheid nach bestem Informationsstand gefällt werden kann. Als unabhängiger Partner für Brenn- und Treibstoffe sind wir am Puls vom Markt und können durch unser breites Netzwerk Tendenzen sehr gut erkennen.

Die politische Lage zwischen der USA und dem Iran bring Unsicherheit in den Markt. Zusätzlich kommen die Differenzen im Steuerstreit zwischen der USA mit der EU und China dazu. Ebenso muss der erbitterte Handelskonflikt zwischen den USA und China, mit der erneuten Einführung von Sonderzöllen, beobachtet werden. Faktoren, die in der Tendenz zu höheren Ölpreisen führen.

Nach wie vor sind die aktuellen Frachtkosten am Rhein sehr hoch. Der trockene Sommer zeigt immer noch seine Spuren und eine kurzfristige Entspannung ist nicht in Sicht. Und als letzten Faktor muss der Füllstand der Schweizer Heizöltanks ins Feld geführt werden. Warten alle bis zu den ersten kalten Tagen ist ein starker Preisanstieg aufgrund der hohen Nachfrage vorprogrammiert.

Dass kurzzeitig leicht fallende Preise eintreten können, falls sich ein oben genannter Faktor entspannen sollte, ist möglich. Wir schätzen aber, dass eine Senkung, wenn überhaupt sehr gering ausfallen wird und im Gegenzug das Risiko auf steigende Preise latent ist. Ein langes abwarten erachten wir momentan als nicht sinnvoll.